Was ist die Fachausstellung?

Angesichts der pädagogischen Aufgabe, „erleben und lernen“ in Theorie und Praxis anschaulich, nachhaltig und auch unkonventionell miteinander zu verbinden, bietet sich eine Koppelung von Fachausstellung und Kongress förmlich an. Entsprechend beachtlich waren auch bereits die Erfolge der bisherigen acht Kongresse und Fachausstellungen „erleben und lernen“ in den Jahren 1997 bis 2010 bei der eine Vielzahl von Institutionen, Weiterbildungseinrichtungen, Ausbildungsträger und Dienstleister ihre Projekte, Produkte sowie ihre Aus- bzw. Fortbildungen erfolgreich präsentierten.

Die Fachausstellung „erleben und lernen 2016“ bietet wieder einen differenzierten Einblick in das breite Spektrum der Ansätze, Modelle und Angebote handlungsorientierten Lernens und der Erlebnispädagogik für die Jugendarbeit und Jugendhilfe, für Schulen und Betriebe, für die Erwachsenenbildung und in der Personalentwicklung von Verbänden und Unternehmen.

Besucher haben die Möglichkeit, sich in der Ausstellung an verschiedenen Aktionen zu beteiligen und Präsentationen mitzuerleben. So lassen sich unmittelbare Kontakte zwischen Ausstellern und Besuchern knüpfen, neue Ideen entwickeln und direkt neue Kunden akquirieren.

Der Besuch der Fachausstellung ist für Kongressteilnehmer kostenlos.

Falls Sie Interesse an einem eigenen Stand haben, wenden Sie sich bitte bis spätestens 01.09.2016 an die Kongressorganisation.

 

Zurück zur Fachausstellungs-Übersicht